Madeira und Porto Santo



Für weitere Informationen bitte auf den Button klicken


Madeira - Insel der Seefahrer

 

Schon 1351 wird Madeira im berühmten 'Medici Atlas' verzeichnet.  Entdeckt wurde Madeira wahrscheinlich im  6. Jahrhundert vor Christus von phönizischen Seefahrern.

Im Mittelalter lockte die Insel aufgrund der üppigen Fruchtbarkeit reiche Händler aus Europa an. Selbst Christoph Columbus besuchte 1478 als Zuckerhändler die Insel. Zuckerrohrplantagen und große Weinbaugüter prägten das Bild Madeiras.  

Als Katharina Henrietta von Braganza, Infantin von Portugal 1662 den englischen König Charles II. heiratete, sollte Madeira als Teil der Mitgift an England fallen. Im Ehevertrag wurde dieser Passus allerdings dann 'versehentlich' vergessen, so dass die Insel weiterhin zu Portugal gehörte. Madeira ent­wickelte sich zur wichtigen Etappenstation für die europäischen See- und Handelsfahrten nach Ame­rika und Afrika.1768 besuchte James Cook auf seiner Reise mit der ENDEAVOUR das Archipel um Proviant zu nehmen. 

Das einzigartige Klima ließ Madeira im 19. Jahrhundert zu einem beliebten Urlaubziel der Aristokratie werden. Aus dieser Zeit gibt es noch  viele historische interessante Gebäude. Es entstand das luxuriöse "Reid‘s Palce"  das heute noch zu den 'Worlds Leading Hotels of the World' gehört. Die österreichische Kaiserin Elisabeth kurierte auf Madeira ihr Lungenleiden und Sir Winston Churchill malte in Camera de Lobos. 

Kupferstich der Insel aus dem Jahr 1753 

Heute ist Madeira Sehnsuchtsziel vieler Naturfreunde und Individualisten.

 

Madeira wurde als im Jahr 2015, 2016, 2017, 2018 und 2019

von den 'World Travel Awards' als 'Bestes Inselreiseziel der Welt' ausgezeichnet


Video www.madeirapromotionbureau.com


Porto Santo -

der 'heilige Hafen'

Nach nur 5 Segelstunden erreichen wir diese zauberhafte Insel. Das oft türkisblaue Wasser lässt an die Karibik denken, die schönen, oft ruhigen Strände bieten Raum zum Entspannen und stillen Erleben der Natur.            Den Namen Porto Santo ('heiliger Hafen') erhielt die Insel 1418 von den Seeleuten Zarco Zarco und Tristão Vaz Teixeira, da sie dort vor einem starken Sturm Schutz fanden. Auf der Insel gibt es viel zu entdecken.

 

 Alte Ansicht von Porto Santo um 1910

 

Die Insel ist vulkanischen Ursprungs. Die Küste ist sehr abwechslungsreich und wird von Grotten, Landzungen, Buchten, Felsen mit außergewöhnlichen Formen und den Ilheus', kleinen Inseln, geprägt, 

Der 'Pico de Ana Ferreira' ist der höchste Punkt im Westen der Insel. Die bizarre Gesteinsformation ist vor Millionen von Jahren entstanden und bietet einen spektakulären Anblick.

Überall auf der Insel findet man Spuren der maritimen Geschichte:

Interessantes ist im Museum 'Casa Columbo zu sehen: Dort sind Aufzeichnungen und Seekarten von Christof Kolumbus, der um 1480 die Insel besuchte und die Tochter des portugiesischen Statthalters, die edle Dona Filipa heiratete, zu sehen.

Sportliche erklimmen den 'Pico de Facho' ('Fackelspitze'), den höchsten Aussichtspunkt (516 m) der Insel. Von dort wurde früher nach Piratenschiffen Ausschau gehalten.

Auf der Hochebene von Portela prägen viele kleine Windmühlen das Bild. Hier wurden früher für die Schiffe auf großer Fahrt Mehl gemahlen. 


Video www.madeirapromotionbureau.com


Bilder Skipper Walter Schmitt

Törnverlauf:

Bei unseren Segelreisen gibt es keinen festen Törnplan, wir laufen je nach Wetterlage und (in Absprache mit dem Skipper) den Wünschen der Gäste, verschiedene Häfen auf Madeira an, meist ist es möglich die Inselgruppe Porto Santo zu besuchen. 

Die Segeltage beginnen nach dem Frühstück, je nachdem welches Tagesziel angesteuert wird.

Dann segeln wir drei bis fünf Stunden. Nach dem Anlegen ist Zeit zur freien Verfügung, die individuell gestaltet oder mit anderen Törnteilnehmern erlebt werden kann.

Abends steht meist Landgang auf dem Programm. Das Abendessen wird entweder gemeinsam an Bord gegessen (vielleicht nach dem Einkauf auf einem der vielen Märkte) oder wir besuchen eines stilvolles Hafenrestaurant.

Es gibt immer wieder Gelegenheit zu Landausflügen, zum Baden und Entspannen.                                                                                  Aktiver Urlaub für Individualisten und Entdecker:

raus aus dem Alltag, neue Leute kennenlernen, mal keine festen Zeitpläne, bisher Unbekanntes entdecken....


Copyright Bilder Fotografen - Dreierbilder:

'Vogel' Carlos Viveiros, 'Madeira' Francisco Correia, 'Blaue Blume' Visit Madeira - 'Häuser' Albano Aktiv, 'Porto Santo' Francisco Correia, 'Seehund' Visit Madeira